FOOD | 

3 Frühstücksrezepte „to go“ für die Uni

3 schnelle "to-go" Frühstücksrezepte für die Uni | hey there, daisy | http://www.heytheredaisy.com/3-to-go-schnell-fruehstuecksrezepte-fruehstueck-uni-hochschule-gesund/

Ich bin einer der Menschen, die morgens grundsätzlich zu spät aufstehen und sich unendlich abhetzen müssen, um rechtzeitig um 8 Uhr in der Vorlesung zu sitzen. Das „akademische“ Viertel zählt bei uns leider überhaupt nicht – zu meinem Nachteil natürlich. (Ok, ich bin da auch nicht die einzige…)
Umso wichtiger ist es mir, diesen Morgenstress schon am Abend zuvor einzuplanen. Frühstück fällt sowieso immer aus, deswegen bereite ich mir fast jeden Tag eine Mahlzeit vor, die ich dann vor der Uni einfach in die Tasche stecke und dann direkt loslaufen kann. Sicher bin ich nicht die einzige mit diesem chronischen „Zuspätkommer“-Syndrom, weshalb ich euch heute meine 3 liebsten und schnellen Rezepte zeigen möchte, die natürlich trotzdem ordentlich satt machen und einen (immerhin auf den zweiten Blick) perfekten Start in den Tag versprechen. ♥

Chia-Pudding mit Mandelmilch und Mango

Der Chia-Trend ist schon lange nicht mehr so gehyped wie noch vor einigen Monaten. Trotzdem sind diese kleinen Wundersamen eine meiner Lieblinge, beispielsweise wenn es um ein schnelles und gesundes Frühstück geht. Meine favorisierte Kombination ist die mit gesüßter Mandelmilch und Mango. ♥ Mein Freund mischt immer noch Kokosraspeln dazu. Die Variationsmöglichkeiten sind riesig, eben jeder wie er mag und möchte.
Neben vielen Ballaststoffen und Proteinen beinhalten Chia-Samen auch Omega3-Fettsäuren und eine Menge an Magnesium. Dir reicht das nicht an Vorteilen? Nur ein Teelöffel versorgt dich auch mit einer großen Mengen an notwendigen Vitaminen. :) Spätestens jetzt hab ich dich, da bin ich mir sicher!

Chia-Pudding mit Mandelmilch und Mango

Zutaten:

  • 4 EL Chia-Samen
  • 1 Mango
  • 1 Passionsfrucht
  • 200 ml Mandelmilch (gesüßt)
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung:

  1. Fülle deine Mandelmilch in ein Gefäß, was du am nächsten Morgen mitnehmen möchtest. Gib die Chia-Samen dazu rühre alles gut um.
  2. Halbiere die Vanilleschote und kratze das Mark mit der Rückseite eines Messer aus, rühr es unter die Chia-Masse und stell das Glas in den Kühlschrank.
  3. Schäle die Mango und schneide sie in kleine Stücke, halbiere die Passionsfrucht und kratze das Fruchtfleisch heraus. Anschließend gibst Du dein Obst in eine Plastikdose und stellst sie in den Kühlschrank zu deinem Pudding.- Am nächsten Morgen –
  4. Rühre deinen Chia-Pudding um und gib dein geschnittenes Obst dazu. Guten Appetit. :)

Rezeptinfos:

  • Zubereitungszeit gesamt: ca. 15 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: sehr leicht

Frühstücksmuffins mit Waldbeeren und Honig

Ich habe zugegeben nichts gegen Kuchen am Morgen – oder Muffins. Oder beides. Aber irgendwo muss ich ja eine Abgrenzung zum Nachmittags-Kuchen ziehen, nicht wahr? Frühstücksmuffins sind da der perfekte Kompromiss, denn irgendwie sind sie ja schon Müsli.
Hafer ist eines der gesündesten Getreide. Sie besitzen beispielsweise eine hohe Anzahl an Biotin, was für schöne Haare und Nägel sorgt. Und auch als Zinklieferant kann das Korn ordentlich punkten! Waldbeeren und Honig runden die Leckerbissen ab: et voíla! :)

Frühstücksmuffins mit Waldbeeren und Honig

Zutaten:

  • 75 g Haferflocken
  • 250 g reife Bananen
  • 50 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 50 – 60 g Waldbeeren
  • 2 EL Honig

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen.
  2. Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Bis auf die Waldbeeren alle Zutaten dazugeben und vermischen.
  4. Die Waldbeeren vorsichtig unter die Masse heben und anschließend in Muffinformen geben.
  5. Die Muffins in den Ofen geben – nach 5 – 7 Minuten backen den Ofen auf 180°C runterschalten.
  6. Weitere 15 – 17 Minuten backen, abkühlen lassen und genießen. :)

Rezeptinfos:

  • Menge: ca. 6 Stück
  • Zubereitungszeit gesamt: ca. 30 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Gerollte Quarkpfannkuchen mit Erdbeeren

Genauso wie Kuchen und Muffins finde ich Pfannkuchen perfekt zum Frühstück! Sie sind ebenso variabel und bieten obendrein für jeden Geschmack unendlich viele Möglichkeiten. Meine liebste Variante ist die gerollte mit Erdbeeren oder Himbeeren (oder beidem). Auch wenn das eher Sommerobst ist, schmeckt es auch unheimlich gut, wenn man den Tag vor der Zubereitung gefrorene Früchte in einer Schüssel aus dem Froster in den Kühlschrank stellt. Sie sind dann nicht mehr gefroren sondern einfach nurnoch kühl – perfekt, um sie schließlich zu verarbeiten. :)
Hab ich dich angefixt? Hier kommt das Rezept:

Gerollte Quarkpfannkuchen mit Erdbeeren

Zutaten:

  • 125 g Dinkelmehl
  • 250 g Quark
  • 200 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • Prise Salz
  • Prise Zimt
  • 1 EL Nutella
  • 50 g Quark
  • Obst für die Füllung

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät gut durchmischen.
  2. Erhitzt eine Pfanne und gebt einen Schuss Öl hinzu.
  3. Eine Kelle Teig reicht für einen Pfannkuchen aus.
  4. Ihr lasst den Teig nun goldbraun werden, wendet den Pfannkuchen und lasst ihn auch auf der anderen Seite goldbraun werden.
  5. In einer Schüssel rührt ihr euer Nutella mit dem Quark zusammen an. Am besten wärmt ihr das Nutella kurz vorher an, dann klappt das besser.
  6. Bestreicht eine Seite eurer Pfannkuchen mit der Creme und gebt eure kleingeschnittenen Früchte dazu. Zusammenrollen und genießen. :)

Rezeptinfos:

  • Menge: ca. 10 Stück
  • Zubereitungszeit gesamt: ca. 45 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Und welches ist Dein liebstes Frühstücksrezept? Ich freue mich auf deine Ideen in den Kommentaren! ♥

Kennst du schon...?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*