ANZEIGE | 

DIY Weingläser im Frühlingslook mit PILOT PINTOR

Es vergeht definitiv kein Jahr ohne Winter. Nachdem es noch einmal richtig kalt wurde und ich trotz dickem Zwiebellook unfassbar gefroren habe, ist der Frühling jetzt endlich auf dem Weg. Es wird wieder Zeit für längere Tage, lauteres Vogelgezwitscher und noch mehr Sonnenschein! Ich habe mir natürlich meine Gedanken gemacht, wie ich den Frühling in meine Wohnung bringe und meine ganz persönliche Handschrift mit einbringe. Das Ergebnis zeige ich dir jetzt. ♥

Ein Glas für Dich, ein Glas für mich

Die Überlegungen, welche Dekoideen ich umsetzen möchte, waren sehr vielfältig und meine Entscheidung für das erste Projekt fiel mir nicht leicht. Irgendwie muss man schließlich anfangen, auch wenn man eigentlich gerne direkt alle Ideen ausprobieren möchte. Doch zugegeben schlug bei genau einer Idee mein Herz um einiges höher, denn das schönste Accessoire für meine Küche habe ich tatsächlich aus meinen Weingläsern gezaubert. Was gibt es schöner, als einen schönen Abend mit Freunden und einem Glas Wein zu verbringen? Ich kenne wenige Personen, die mir jetzt tatsächlich direkt widersprechen würden. Was mich in meiner Begeisterung für das DIY noch bestärkt hat, sind die neuen Stifte von PILOT. Das breite Sortiment der PINTOR-Stifte hat neben einer riesigen Farbpalette von 24 Farben auch noch viele Eigenschaften, die jeden Hobby-Künstler überzeugen. Die wasserbasierten Kreativmarker bieten neben einer hohen Deckkraft zudem vielseitige Einsatzmöglichkeite auf unterschiedlichsten Materialien. Ob auf Papier, Holz, Stoff oder eben sogar auf Glas.

Nach kurzem Schütteln waren die Stifte einsatzbereit und haben problemlos die Farbe abgegeben. Meine Weingläser sollten einen frühlingshaften Zauber bekommen, weshalb ich mich für Kirschzweige entschieden habe. Ehrlich gesagt bin ich wirklich nicht das größte Talent wenn es ums zeichnen oder malen geht, allerdings erleichtert es ungemein, wenn die Stifte brav ihren Job erledigen und man sich komplett auf sein Werk konzentrieren kann. :)

Die eigene Handschrift und viel Liebe

Sicherlich, und das ist auch überhaupt nicht schlimm, sind viele Menschen begabter im Gestalten und Malen / Zeichnen als ich. Aber stört mich das? Überhaupt nicht! Ich finde es unglaublich wichtig, dass man sich auch dem stellt, was man vielleicht nicht so gut kann. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und nur durchs wiederholte Üben kann man sich verbessern. Talent und etwas mehr Können habe ich in anderen Dingen, so wie jeder eben sein eigenes Steckenpferd hat. Es wäre doch langweilig, wenn wir alles direkt auf Anhieb perfekt könnten. Also trau Dich was, vor dem Du ich bisher vielleicht gescheut hast! ♥

Meine Weingläser gefallen mir unheimlich gut, sie haben ihre eigene Handschrift: Meine Handschrift! Und sie sind mit Liebe gemacht. Wie lange habe ich vorher auf einem Blatt Papier geübt und meine Ideen ausprobiert? Selbst mein Liebster hat zugegeben, dass er sie ganz schön findet – trotz der eher weiblichen Farbtöne. :) Ich glaube, ein größeres Lob als seine eigene Zufriedenheit gibt es beinahe nicht und umso schöner ist es dann noch, wenn es anderen Menschen auch gefällt. Für eine optimale Haltbarkeit ist es wichtig, dass die Gläser nach dem Trocknen noch für einige Minuten bei 160 – 180°C in den Backofen kommen. Hierdurch gewährleistest Du, dass die Farbe sich gut einbrennt und auch einen Waschgang unbeschadet übersteht. Da Weingläser selbstverständlich mit Lebensmitteln in Berührung kommen, solltest Du dein Werk im Anschluss unbedingt noch einmal mit einem Fixierspray besprühen.

Du suchst noch weitere Inspirationen?

Natürlich ist noch viel mehr möglich, als das Bemalen von Gläsern. Wie ich schon erwähnt hatte, sind die PILOT PINTOR-Schätze auch für Stoffe, Holz oder Porzellan, Papier, … geeignet. Auf der Website von PILOT kannst du dir viele weitere Inspirationen ansehen – auch mit den anderen Produkten der Marke. Aber was hälst Du zum Beispiel davon, einen schlichten Schuh aufzuwerten und ihm einen ganz neuen, bunten Look zu verpassen? Ich kann mir diese Idee auch unglaublich gut für Junggesellinnenabschied vorstellen. Wieso der zukünftigen Braut nicht die schicksten Schuhe für einen unvergesslichen Abend gestalten? Die Möglichkeiten lassen sich gar nicht zählen, so viele sind es: Ganz dem Motto „Born to create!“.

Verleihst Du gerne Gegenständen deine persönliche Note? Hast du ein Lieblings-DIY? ♥

Anzeige: Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit PILOT entstanden. mehr dazu …

Kennst du schon...?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*