TRAVEL | 

Urlaubszeit: Must-Haves für die schönste Zeit im Jahr

Der Sommer und damit die Urlaubszeit steht kurz bevor! Sonne, lange Nächte und endlich die Zeit zum Reisen! Mein letztjähriger Sommerurlaub war aufgrund des Umzugs nach Bayern recht klein ausgefallen, dementsprechend euphorisch bin ich dieses Jahr wieder viele schöne Orte sehen zu können. Die Prüfungen sind endlich, endlich vorbei und ich kann aufatmen. Mein Liebster und ich haben uns einige Gedanken gemacht, wo genau wir unsere Auszeit genießen möchten. Direkt zu Anfang hatten wir komplett unterschiedliche Ansichten, bei denen es von Skandinavien bis hin zu Ägypten und Thailand ging. Aber wenn wir mal ehrlich sind, sind das gerade in den Sommerferien Ziele, bei denen du für Flug, Hotel, etc. schnell einmal ein Vermögen ausgibst. Und meine liebste Wahl, das schöne Skandinavien, wurde direkt von meinem Freund boykottiert. Mir bleibt wirklich ein Rätsel wieso…

Die endgültige Wahl ist dann letztendlich auf eine Rundreise gefallen. Wir haben uns ein Auto angemietet und werden so in relativ kurzer Zeit viel sehen können: Niederlande, Belgien, Frankreich. Natürlich habe ich mir schon direkt nach dem Buchen so einige Gedanken darüber gemacht, was ich alles mitnehmen möchte, was ich bereits habe und was noch besorgt werden muss… Zugegeben kann ich gar nicht anders, als mir unendlich lange Listen zu erstellen. Wem geht’s da genauso wie mir?

Don’t forget: Dokumente, Reiseführer, Infos

Das Wichtigste neben der Vorfreude sind wichtige Dokumente und eben die Vorbereitungen, die man frühzeitig in Angriff nehmen sollte. Muss ich meinen Personalausweis erneuern? Gibt es bestimmte Voraussetzungen für mein Urlaubsland? Habe ich alle Impfungen? Insbesondere im letzten Punkt scheiden sich bekanntlich die Geister, dennoch erachte ich persönlich eine ausreichende Abdeckung für wichtig. Klär alles frühzeitig ab, bevor nach hinten heraus zu viel Zeitstress entsteht.

Mein Freund und ich haben uns für verschiedene Orte entweder eine Unterkunft gebucht oder einen Zeltplatz ausfindig gemacht. Die Buchungsbestätigungen sollten unbedingt ausgedruckt mit im Gepäck sein – nichts ist schlimmer, wenn man am Ende im Urlaub selbst unnötigen Stress hat. Reiseführer und Informationen rund um Sehenswürdigkeiten machen dich zu deinem eigenen Stadtführer. Mit einem relativ überschaubaren Studentenbudget kann man sich so einige Kosten sparen. :)

Gut gepackt für Strand und Co.

Was ich am Reisen nicht mag ist definitiv das Kofferpacken. Ich finde, es gibt nichts Blöderes vor dem Start in den Urlaub: Was möchte ich anziehen? Brauche ich Handtücher, oder gibt es die vor Ort? Lieber nur kurze Klamotten, oder auch eine lange Hose? Was ist, wenn es die ganze Zeit nur regnet? … #neverendingstory!
Der Koffer packt sich zwar leider nicht von alleine, aber mittlerweile mache ich mir nicht mehr allzu viel Stress. Irgendwas werde ich sowieso vergessen haben und im Urlaub nachkaufen müssen, nicht wahr? Was trotzdem definitiv dabei sein muss, ist ein schöner Bikini. Insbesondere in Frankreich werden wir viel an der Küste entlang fahren und einige Zeit auf Campingplätzen verbringen.

Ich schwanke noch ein bisschen, was genau ich dieses Jahr tragen möchte und ob ich mir wirklich einen neuen Bikini kaufen soll. Was sagst Du? Welcher Stil gefällt Dir am Besten?

Sonnenschutz: Das A und O

Was im Gegensatz zu einer langen Hose, für den schlimmsten Fall der Fälle, fest eingeplant und im Koffer sein sollte, ist Sonnenschutz! Nichts ist nachtragender als unsere Haut (außer man hat eine Katze…) und daher sollten wir diese ganz besonders schützen. Das haben uns unsere Mütter doch schon jahrelang geprädigt, ja ja – aber sind wir mal ehrlich: Sie hatten und haben einfach Recht!

Das Regal im Drogeriemarkt erschlägt uns quasi mit vielen verschiedenen Produkten. Verständlich, dass man schnell den Überblick verliert. Während der Mythos, dass man mit einem hohen Lichtschutzfaktor nicht braun wird, kursiert, ist an dieser Stelle einfach kurz zu sagen, dass dem nicht so ist. Vielmehr wird die Haut bei der Bräunung geschont und ein Sonnenbrand, so wie es sein sollte, eher vermieden. Im Endeffekt hält die sanft gebräunte Haut länger ihre Farbe – und zwar nicht die rote. :)
Auch ein Sonnenhut kann dabei helfen, sich vor fiesem Sonnenbrand auf der Kopfhaut zu schützen. Zugegeben kenne ich wirklich niemanden, der sich Sonnencreme in seine Haare schmiert. Und ein Hut wirkt zudem auch echt stylish: Win-Win!

Insgesamt finde ich es wichtig, dass man sich im Urlaub die Zeit für die / den Liebsten nimmt. So schön es ist, wenn man die Bilder sofort mit Freunden teilen kann, aber manchmal sollte das Handy einfach tief unten in der Tasche bleiben. Zugegeben nicht einfach, aber in der Hinsicht muss ich mich wirklich bessern. ♥

Wie verbringst du dieses Jahr Deinen Urlaub? Fliegst du vielleicht sogar in die Ferne?

Kennst du schon...?

2 thoughts on “Urlaubszeit: Must-Haves für die schönste Zeit im Jahr

  1. Liebe Seija,

    ich finde Urlaub auch sehr wichtig. Doch leider klappt es bei uns dieses Jahr nicht wegzufliegen bzw. zu fahren. Wir hatten einfach zu viele andere Ausgaben, die erst einmal vorne anstanden. Ein neues Auto, weil das alte kaputt war und vor kurzem erst unsere Renovierung… Aber Urlaub daheim mit den Lieben kann ja auch ganz schön sein. Und in die Heimat zu unseren Familien fahren wir trotzdem. :-) Ich wünsche euch einen tollen Urlaub! :-)

    Ach ja und den hellblauen Bikini finde ich am schönsten. ;-)

    Liebe Grüße,
    Maria

    1. Liebe Maria,
      vielen Danke für deinen Kommentar. :) Ja, so ähnlich ging es mir letztes Jahr – manchmal gehen einige Dinge wohl oder übel einfach vor. Ich wünsche Dir eine schöne Zeit bei Deiner Familie! ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

*